AsF-Mitglieder demonstrieren am Datteln 4

AsF-Mitglieder demonstrieren am Datteln 4

Monika Mühle und Anne Heck-Guthe nahmen an der Demonstration gegen die Inbetriebnahme des Uniper Steinkohlekraftwerks Datteln 4 vor dem Dattelner Kraftwerk teil.
Der erst nachträglich genehmigte Schwarzbau verstößt gegen zahlreiche Vorgaben des Planungs- und Immissionsschutzbereichs.

Eine Genehmigung der Inbetriebnahme würde gegen das Ergebnis der Kohle-Kommisson verstoßen, die lautet:
„Für bereits gebaute, aber noch nicht in Betrieb befindliche Kraftwerke empfiehlt die Kommission, eine Verhandlungslösung zu suchen, um diese Kraftwerke nicht in Betrieb zu nehmen.“
Wer zum Kohle-Kompromiss steht, muss Datteln 4 abschalten, und somit für ein besseres Klima in Datteln und Umgebung zu sorgen!

Die Waltroperinnen nahmen an der Kundgebung teil, um zu zeigen: Klima und Umwelt müssen gerettet werden! Wir müssen unsere Kinder und Enkel vor den Umweltschäden bewahren!

Die AsF wählt einen neuen Vorstand

Die AsF wählt einen neuen Vorstand

Heute hat unsere Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (AsF) ihren neuen Vorstand gewählt.

Die 21 Wahlberechtigten wählten Monika Mühle zur neuen Vorsitzenden. Ihre Zu ihren Stellvertreterinnen wurden Gaby Heinze und Heike Hasenjäger gewählt. Komplettiert wird der Vorstand mit der Pressesprecherin Anne Heck-Guthe und den Beisitzerinnen.

Wir wünschen viel Erfolg und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit euch! 🤗

Pressemitteilung zum AsF Infostand  zum Equal Pay Day

Am Samstag, 23.März veranstalten die sozialdemokratischen Frauen einen Infostand zum Equal Pay Day  am Kiepenkerl  in der Fußgängerzone von 10.00-12.00Uhr.

Der diesjährige Equal Pay Day fand am Montag, 18. März statt. Darum möchten die SPD Frauen am Samstag  über die Bedeutung dieses  Tages informieren. Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der aktuell 21% in Deutschland beträgt.

Seit dem letzten Jahr ist hier auch keine Verbesserung eingetreten. Umgerechnet daraus ergeben sich laut statistischem Bundesamt 77 Tage, die Frauen quasi umsonst arbeiten. Gründe für die Entgeldungerechtigkeit sind vor allem Karriereknicke bei Frauen, die Familie und Beruf in Einklang bringen müssen.

Mit einem Quiz und dem „Spiel des Lebens“ regen die AsF Mitglieder zum Gedankenaustausch an.

Kleidertauschbörse für Frauen

Kleidertauschbörse für Frauen

Zum zweiten Mal veranstalten die Frauen der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen eine Kleidertauschbörse. Diesmal organisieren die SPD-Frauen die Veranstaltung am

Sonntag, 25.11. von 9.30-15.00 Uhr im Foyer der Waltroper Stadthalle.

Wer Interesse daran hat, Damenoberbekleidung, Handtaschen, Schuhe und Accesoires zu tauschen oder zu spenden, sollte sich den Termin vormerken.

Jede Frau hat sicherlich Sachen im Kleiderschrank, die sie nicht mehr tragen möchte, die jedoch zu schön sind, um im Kleidercontainer zu landen. Genau diese Artikel sind bei der Kleiderbörse gefragt. Außerdem wird so der Wegwerftrend gestoppt und andere Interessentinnen können diese Textilien weiterverwenden. Frauen sind herzlich eingeladen mit maximal zehn Artikeln zu kommen. Natürlich können auch Frauen kommen, die nicht tauschen wollen, sondern die angebotenen Artikel gegen eine kleine Spende erwerben wollen. Der Erlös ist für soziale Zwecke im Kinder- und Jugendbereich bestimmt.